Unser Team

Ruth Ernst-Nieschlag
Ruth Ernst-NieschlagAkademische Sprachtherapeutin Dipl.-Pädagogin
Studium in Hannover:
Diplom-Sonderpädagogik/
Sprachheilpädagogik

Lehramt Grund/Hauptschule:
Deutsch und Musik

1985-1991 als Sprachtherapeutin in eigener Praxis in Helmstedt
seit 1997 Praxis für Sprachtherapie in Preetz
seit 2004 Legasthenie-Beauftragte: Diagnostik, formale Anerkennung und Förderung an der CS-Kiel

Weiterbildungen
  • Dr.St.Kurtenbach: Elterntraining zur Förderung der kindlichen Sprachentwicklung
  • J.Schwytay: Morphologietherapie mit PLAN nach Siegmüller&Kauschke
  • J.Schwytay: Syntax-Therapie mit PLAN nach Siegmüller&Kauschke
  • Delina Möller (Hamburg): Schritte in den Dialog – Ein Eltern-Kind-Programm für Familien mit sprachentwicklungsverzögerten Kindern / Theorie und Praxis der frühen indirekten Intervention
  • Hauke Steen: Hilfen für das schreibauffällige Kind
  • Prof. Dr. H. Heidtmann / Dr. B. Hansen (Kiel): Frühdiagnostik zur Prävention von Sprachstörungen
  • Prof. Dr. H. Heidtmann: Phonologische Analysen im diagnostisch/therapeutischen Prozess mit aussprachegestörten Kindern
  • A. Collings: Sprachentwicklungsstörung-Dysgrammatismus in Diagnose und Therapie
  • Prof. Dr. Heidtmann: Grammatische Entwicklungsstörungen
  • Dr. B. Hansen: Diagnostik und Therapie bei Stottern von Kindern und Jugendlichen
  • B. Scheidegger: Therapie für das stotternde Kind in Anlehnung an die Non-avoidence-Therapie von Van Riper
  • Prof. Dr. O. Braun: Stottern bei älteren Kindern und Jugendlichen – ein pädagogisch-therapeutischer Ansatz
  • Dr. S. Baumgartner: Zur Praxis adaptiver Stottertherapie
  • S. Schwemmer: Bobath und Sprachtherapie
  • D. Wollenweber: Mundfunktionsstörungen-Haltung, Bewegung, Nahrungsaufnahme, Sprechen auf der Grundlage der orofacialen Regulationstherapie nach Castillo-Moralles
  • M. Tillmanns-Karus (Köln): Myofunktionelle Störungen-Diagnose und Therapie
  • Prof. Dr. med. Schönweiler (Lübeck): Diagnostik und Therapie auditiver Verarbeitungs- und Wahrnehmungsstörungen
  • Audiva-Hörtraining und Klangtherapie
  • Kjeld Johansen: Johansen-Sound-Therapie (JST)/Auditives Diskriminierungs Training(ADT)/Hemisphären Spezifische Auditive Stimulation(HSAS) (10/2006)
  • Dr. phil. Silke Kruse: Natürlicher Grammatikerwerb und Dysgrammatismus (9/2007)
  • Dr. Margit Berg,Heidelberg: Kontextoptimierung: Förderung grammatischer Fähigkeiten spracherwerbsgestörter Kinder (1/2008)
  • Dr. med. Penthin: Elterntraining (Kinder mit ADHS)
  • Dipl. Psych. J. Kristahn: Fachtagung – Schwierige Kinder verstehen
  • Prof. Dr. R. Schönweiler: Zusammenhänge zwischen auditiver Verarbeitungs und/oder Wahrnehmungsstörung und Problemen beim Lesen- und Schreibenlernen
  • Dr. med. G. Schulte-Körne (Marburg): Wie arbeitet das Gehirn von Kindern mit einer Legasthenie? Aktuelle Ergebnisse der neurobiologischen Forschung
  • Dr. P. Küspert (Würzburg): Legasthenie-Früherkennung und Handlungsstrategien in Vorschule und Schule
  • E. Loubier (IQSH): Früherkennung und Diagnose von Legasthenie
  • C. Reuter-Liehr: Strategiegeleitete Lese- und Rechtschreibförderung
  • Prof. Dr. H. Marx (Leibzig): Leseförderung in der Schule – Wissenschaftliche Erfahrungsberichte

Anne Bernhard
Anne Bernhard Akademische Sprachtherapeutin Dipl.-Pädagogin
Studium der Sprachheilpädagogik an der CAU zu Kiel

Titel Diplomarbeit: „Ein Elternkurs zur Förderung des Spracherwerbs unter besonderer Berücksichtigung der Eltern-Kind-Interaktion – eine qualitative Studie“

Seit 2008 als freiberufliche akademische Sprachtherapeutin in der Praxis für Sprachtherapie Ruth Ernst-Nieschlag in Preetz und der Sprachtherapeutischen Praxis Tajer in Oldenburg i.H.

Studienschwerpunkte
  • Pädagogik für Menschen mit Sprach- und Kommunikationsstörungen
  • Sprachtherapeutische Kompetenz
  • Allgemeine Heilpädagogik
  • Pädagogik für Menschen mit geistiger Behinderung

Weiterbildungen
  • Dr. Stephanie Kurtenbach: „Spielst Du mit mir sprechen?“ Elterntraining zur Förderung der kindlichen Sprachentwicklung
  • Holger Prüß: Therapie des Stotterns bei älteren Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen – (Stottermodifikation): Ausbildung nach dem Konzept der Bonner Stottertherapie
  • Etta Wilken: GuK – Gebärdenunterstütze Kommunikation
  • UKE: 3. Interdisziplinäres Symposium: Frühintervention bei Sprachentwicklungsstörungen (FINSYM)
  • Kerstin Schauß-Golecki: Kindliche Aussprachestörungen in Theorie und Praxis
  • Kinderzentrum Pelzerhaken: Auditive Verarbeitungs- und Wahrnehmungsstörungen im Vorschul- und Schulalter
  • 18. Bad Nenndorfer Therapietag: Migration und Mehrsprachigkeit – Diagnostik und Therapie im Kontext der Sprachtherapie
  • Manja Böhm: Kon-Lab – Frühe Sprachförderung nach Zvi Penner
  • Ralph Warnke: Das Warnke-Verfahren – Auditive Wahrnehmung nach Warnke
  • Hauke Steen: Hilfen für das schreibauffällige Kind

Kurse und Vorträge für Eltern
  • 2012: Informationsabend „Sprachförderung im Alltag“ (KreisLandFrauenVerband Ostholstein e.V.)
  • 2012: Informationsabend „Sprachförderung im Alltag“ (Landfrauen Fehmarn)
  • 2011: Elternabend „Sprachförderung im Altag“ (Förderzentrum Kastanienhof, Pädagogische Frühförderung)
  • 2011: Elternabend „Sprachförderung im Alltag bei Kindern unter 3 Jahren“ (Förderzentrum Kasranienhof, Villa Kunterbunt, Oldenburg i.H.)
  • 2007: „Elternkurs zur Förderung des Spracherwerbs“ im Rahmen meiner Diplomarbeit (Praxis Tajer, Oldenburg i.H.)

Seminare für ErzieherInnen
  • 2013: Fachkraft für Frühpädagogik – Modul Sprache (Familienbildungsstätte Plön)
  • 2012: Fortbidung für ErzieherInnen: „Spracherwerb, Sprachstandserhebung und Förderung im KiTa-Alltag (DRK-Kindertagesstätte Stadtfeldkamp, Kiel)